Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)
Start Ayurveda Ayurvedische Ernährung

Please choose your langugage by pressing the appropriate country flag (see above)!

Die richtige Ernährung -

Ein Grundpfeiler der ayurvedischen Medizin

 

Die Lehre des Ayurveda geht davon aus, dass die richtige Ernährung nicht nur gesundheitserhaltend ist, sondern die Gesundheit überhaupt erst ermöglicht.

Aber welche Ernährungsweise, welche Nahrungsmittel zu welcher Zeit in welcher Zubereitung empfehlenswert sind, hängt nicht zuletzt vom Konstitutionstypus des jeweiligen Menschen ab.

Einige Richtlinien sind jedoch für alle Menschen gleich und nicht vom jeweiligen Typus abhängig. So ist es immer gut nur dann zu essen, wenn man wirklich Hunger hat und auf Zwischenmahlzeiten zu verzichten. Sich Zeit zu nehmen und in einer ruhigen Umgebung und mit einer ebensolchen Gemütsverfassung zu speisen ist ebenso hilfreich für jedermann. Außerdem sollte die Hauptmahlzeit in der Mittagszeit eingenommen werden und - wie alle anderen Mahlzeiten auch - günstigstenfalls alle 6 Geschmacksrichtungen (süß, sauer, salzig, bitter, scharf, herb/zusammenziehend) aufweisen. Hält man nach den Mahlzeiten mindestens eine dreistündige Essenspause ein und trinkt über den Tag verteilt viel warmes Wasser oder Kräutertees, so hat man bereits die meisten allgemeinen Ernährungsregeln des Ayurveda beherzigt.

Aber wie gesagt: Der jeweilige Konstitutionstypus des Betreffenden ist wichtig. Ein Kapha-Pitta-Typ isst besser nicht die gleichen Nahrungsmittel, in gleicher Zubereitung, zur gleichen Tageszeit, wie ein Vata-Typ beispielsweise. Dient die Ernährung in Form einer Kur der Linderung von Beschwerden und der Heilung von Krankheiten, ist das Wissen um die richtige körperliche, geistige und seelische Beschaffenheit des Patienten von entscheidender Bedeutung.

Als Beispiel sei erwähnt, dass ein Mensch mit Pitta-Typus, der aufgrund seiner Konstitution über ein starkes Verdauungsfeuer verfügt, bevorzugt lauwarme und warme, mittelschwere Speisen in den Geschmacksrichtungen bitter, süß und herb zu sich nehmen sollte, während jemand der dem Kapha-Typus zuzurechnen ist, eher zu kurz gegarter, warmer und geschmacklich scharfer, bitterer und herber Nahrung greifen sollte.

Gerne stelle ich Ihnen Ihre ganz individuellen Ernährungsrichtlinien, basierend auf Ihrem Kontitutionstyp, zusammen. Ob sie nun von einer Erkrankung heilen wollen oder sich einfach besser und gezielter ernähren wollen: Ich nenne Ihnen die für Sie passenden heimischen Lebensmittel, deren Zubereitung und die Regeln ihrer Einnahme. Sprechen Sie mich einfach an!